Der Nachwuchsförderpreis „Danubius Young Scientist Award“ zeichnet junge Wissenschaftler aus, deren Forschungsarbeit von besonderer Relevanz für den Donauraum und die grenzübergreifende Zusammenarbeit ist. Unsere Mitarbeiterin Kerstin Warncke wurde von einer internationalen ExpertInnenjury als deutsche Preisträgerin ausgewählt und vom Österreichischen Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW) und dem Institut für den Donauraum und Mitteleuropa (IDM) für ihre Diplomarbeit geehrt. Im Rahmen der Arbeit nahm sie eine kritische Bewertung der EU Strategie für den Donauraum aus Sicht des Anrainerstaates Bayern vor. Die Verleihung fand Ende Juni in Wien statt, im Kontext des High-level Events „Scientific Support to the Danube Strategy“ des Joint Research Centre der Europäischen Kommission (Pressemitteilung, 26.06.2014).